BLOG: Baustellenüberwachung - Kamerasysteme im Vergleich

Video-Baustellenüberwachung ist ein immer wichtigeres Thema, um Schäden und Terminverzögerungen zu vermeiden. Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Kamerasysteme?

Baustellenüberwachung: Verschiede Kamerasysteme im Vergleich

Sie kommen meist nachts, wenn keiner mehr auf der Baustelle arbeitet: Diebe und andere ungebetene Zeitgenossen, die auf Baustellen leichte Beute machen oder ihr Unwesen treiben.
Video-Baustellenüberwachung ist daher ein immer wichtigeres Thema, um Schäden und Terminverzögerungen zu vermeiden. Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Kamerasysteme? Welches System eignet sich am besten zur Baustellenüberwachung


Fest installierte Kamera
Fest installierte Kameras bieten sich an, einen fest eingegrenzten Bereich zu überwachen. Sie sind günstiger als Dome-Kameras. Manche Überwachungsmasten setzen mehrere fest installierte Kameras ein, um den Blickwinkel zu vergrößern. Nachteilig: Eindringlinge können genau erkennen, in welcher Richtung die Kamera dreht und aufnimmt.


Dome-Kamera
Durch ihre besondere Bauart ist es unmöglich zu erkennen, in welcher Richtung die Kamera gerade aufnimmt. Sie können um 360° drehen und aufzeichnen. Zudem bietet die kuppelartige Bauform einen Schutz vor Defokussierung und Umlenkung. Daher werden diese besser gegen Vandalismus geschützten Kameras immer häufiger in gefährdeten Innen- und Außenbereichen wie Baustellen eingesetzt. Als high-Speed-Dome-Kamera ist sie auch schwenk- und neigbar.
Wärmebildkamera
Eine Wärmebildkamera reagiert auf Wärme, so dass ein Eindringling auch in großer Entfernung erkannt werden kann. Eine Identifikation des Eindringlings wird jedoch erschwert, da die Kamera nur die Wärme zeigt und keine hochauflösenden Bilder liefern kann.


Nachsichtkamera
Nachtsichtkameras machen auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch helle Bilder. Die Aufnahmequalität ist fast genauso gut bei Nacht wie bei Licht. Da die Kamera kaum Licht benötigt, weiß der Eindringling nicht, wie groß der Überwachungsbereich der Kamera ist und nimmt möglicherweise von seinem Diebstahlversuch Abstand.
Da es sich bei der Baustellenüberwachung um gefährdete Außenbereiche handelt, empfiehlt es sich ein Überwachungssystem einzusetzen, welches sowohl einen Schutz vor Vandalismus als auch eine gute Nachtsicht bietet. Genau diese Vorteile bietet der Camelot WatchTower zur Baustellenüberwachung.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Camelot WatchTower.

Lesen Sie hier mehr zur Funktionsweise des Systems zur Baustellenüberwachung sowie den Vorteile der intelligenten Videoerfassung zur Baustellenüberwachung.

 

Fordern Sie hier ein Angebot zur Baustellen-Video-Überwachung an!

DesignSwirl Studio