Hauswächter im Klassenzimmer

Das Leben ist zurückgekehrt in die ehemalige Wartburg-Hauptschule. Dort leben nun sogenannte „Hauswächter“.

Fr., 25.11.2016, Westfälische Nachrichten

Wartburg-Hauptschule wieder genutzt

Münster-Gievenbeck - Kai Böcking

Das Leben ist zurückgekehrt in die ehemalige Wartburg-Hauptschule. Dort leben nun sogenannte „Hauswächter“. Die Stadt stellt dem Unternehmen „Camelot“ die Immobilie zur Verfügung und das Unternehmen sorgt für günstigen Wohnraum.

Von Kay Böckling

 

Bis vor Kurzem lebten noch Flüchtlinge in der ehemaligen Wartburg-Hauptschule. Die sinkenden Zahlen Asylsuchender machten eine weitere Nutzung als Notunterkunft des Landes nicht mehr notwendig. Die Flüchtlinge zogen aus. Doch der Leerstand dauerte nur kurz: Mittlerweile leben wieder Menschen in den Klassenräumen. Es sind sogenannte „Hauswächter“, die eine Vereinbarung mit dem Unternehmen „Camelot“ getroffen haben. Für einen vergleichsweise geringen Preis bietet dieses den Bewohnern günstigen Wohnraum.

Besitzerin der früheren Schule ist die Stadt Münster. Und die entschied sich, dem Unternehmen „Camelot“ die Immobilie zu überlassen. „Wir haben mit dem Prinzip der Hauswächter an anderen
Standorten bereits sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Jürgen Kemper vom Amt für Immobilienmanagement.

Den vollständigen Artikel finden sie bei den Westfälischen Nachrichten.

 

Vorteile des Hauswächter-Konzeptes für Gebäudeeigentümer

 

Hauseigentümer profitieren von einem kostengünstigen und effektiven Schutz Ihrer leerstehenden Gebäude vor Einbruch, Vandalismus und technischen Schäden. Darüber hinaus wird das Gebäude im Wert erhalten. Die konstruktive Nutzung von Leerstand macht es zugleich vielen Menschen möglich, kostengünstig in speziellen und individuellen Räumlichkeiten zu leben. Je nach Anforderungen des Objektes können auch Pflegearbeiten übernommen werden, z. B. Gartenarbeiten. Die Kosten durch das Konzept betragen nur einen Bruchteil eines professionellen Wachdienstes, das Konzept ist jedoch nicht minder effektiv!

 

Abenteuerlich Wohnen

Das Hauswächter Konzept bietet ungewöhnlichen Wohn- und Arbeitsraum. Abenteuerlich Wohnen heißt hier die Devise!Hauswächter bewachen Leerstand in allen möglichen Arten von Gebäuden: von Schulen über Container vor Baustellen bis hin zu Landsitzen und Schlössern. Durch Ihre Anwesenheit werden potienzielle Einbrecher oder Vandalen abgeschreckt. Technische Schäden werden zeitnah erkannt und gemeldet. Darüber hinaus bietet das Konzept super günstigen Wohnraum. Eine Win-win-Situation also. Wer kann schon von sich behaupten in einer ehemaligen Feuerwache oder Schule zu wohnen?

 

Alle freien Räume finden Sie auf unserer Angebotsseite. Hier finden Sie alle Informationen über das Angebot in Ihrer Region. Wenn Sie sich für eines der Gebäude interessieren können Sie sich dort direkt als Hauswächter bewerben.

DesignSwirl Studio-DevelopmentWebbio