Hauswächter

Hauswächter: Leerstand-Bewachung durch Bewohnung!

Leerstand-Bewachung durch Benutzung! Die Lösung: Hauswächter!

Wenn ein Gebäude leer steht, ist es allerlei Risiken ausgesetzt: Vandalismus, Hausbesetzung, illegalem Müllabladen und letztlich Wertverfall. Darüber hinaus müssen untätige Eigentümer von leerstehenden Immobilien Versicherungsrisiken oder steuerliche Konsequenzen fürchten. Wie können Sie Ihren Leerstand vor diesen Risiken schützen?

Die Lösung heißt: Bewachen durch Bewohnen! Bei Leerstand leben Hauswächter im Gebäude und schützen es allein schon durch ihre Anwesenheit. Sie sorgen dafür, dass das Gebäude wieder lebt und registrieren frühzeitig Missstände, die dann schnell behoben werden können. Kein überquellender Briefkasten, zerborstene Fenster oder Grafitti an Ihrem Gebäude.

Leerstand-Bewachung, aber wirtschaftlich

Das Hauswächter-Konzept bietet Gebäudeeigentümern viele Vorteile, so z.B. neben dem Schutz des Leerstands auch dessen Verwaltung. Die konstruktive Nutzung von Leerstand macht es zugleich vielen Menschen möglich, kostengünstig in speziellen und individuellen Räumlichkeiten zu leben. Je nach Anforderungen des Objektes können auch Pflegearbeiten übernommen werden, z. B. Gartenarbeiten.

Hauswächter machen in jeder Art von Gebäuden Sinn

Hauswächter bewachen Ihren Leerstand in allen möglichen Arten von Gebäuden: von Schulen über Container vor Baustellen bis hin zu Landsitzen und Schlössern. 

Eine Gebäude-Checkliste finden Sie hier: Gebäude-Checkliste

Maßgeschneiderte Lösungen für Zeitwohnen

Wir haben über die letzten Jahre zahlreiche zeitliche Nutzungsmöglichkeiten im Leerstand entwickelt:

 


DesignSwirl Studio-DevelopmentWebbio